News

wolken

Anfang des Jahres stellte EnerKíte einen Antrag im Rahmen des Förderinstruments für kleine und mittelständische Unternehmen - das H2020 SME Instrument Phase 2. In einem Projektvolumen von 3,2 Mio. EUR soll das erste Produkt - die EK200 - zur Marktreife gefördert werden. Ziel dabei ist die Umsetzung der Pilotinstallation, die Reife und Validierung sowie die Unternehmensentwicklung. Die EU Kommission hat Jahr für Jahr Ihre Anforderungen erhöht. Statt früher 12 waren nun 13 von 15 Punkten erforderlich, um in die engere Auswahl aus tausenden von Anträgen zu kommen. EnerKíte hat mit dem Projekt AWESOME diese Hürde als eines von wenigen Unternehmen erreicht. Leider reichten 13,1 Punkte nicht, um zu dem ungefähren Dutzend von Gewinnern der begehrten Zuwendung zu gehören. Das "Seal of Excellence" ebnet nun den Weg zu lokalen Fördermittelgebern. So ist doch die Einschätzung der internationalen Experten-Jury unmissverständlich: Dieses hoch-qualitative Vorhaben in einem hoch umworbenen Wettbewerb wird zur nationalen Förderung ausdrücklich empfohlen. Die Landesregierung in Potsdam hat dazu nun das richtige Programm auf den Weg gebracht - mit noch besseren Förderbedingungen als die EU sie bietet. Der Antrag dazu wird jetzt gestellt. Wir sind bereit.

EnerKite SealofExcellence 2018

EnerKíte auf der HUSUM Wind
12.-15.9.2017

Treffen Sie das EnerKíte-Team und

  • Sehen Sie aktuelle Videos vom Stand der Entwicklung unseres Start- und Landesystems,
  • Informieren Sie sich über die Entwicklungen und Beteiligungsmöglichkeiten,
  • Verstehen Sie, warum EnerKítes nahezu grundlastfähig sind und sich gut ins System integrieren,
  • Gestalten Sie Ihr eigenes Inselstromnetz mit EnerKítes - hin zu 100% erneuerbarer Energie.
Sie finden uns in Halle 1, Stand 1D01a. Nehmen Sie uns hier in Ihre Messe-Merkliste auf.

Im Rahmen des Marie-Curie Netzwerkprojektes AWESCO: "Airborne Wind Energy - System Modelling, Control and Optimisation" sucht EnerKíte Verstärkung für die systematische Analyse der sicherheitsrelevanten Komponenten zukünftiger Anlagen.
Die Stelle ist verbunden mit einer Promotion an der Technischen Universität Delft. Du bist hochmotiviert für das Thema Flugwindkraftanlagen, besitzt einen Master/Diplom in einem ingenieurstechnischen oder naturwissenschaftlichen Bereich, hast den Blick für die kritischen Komponenten und lebst seit höchstens drei Monaten in Deutschland? Dann informiere und bewirb dich unter:
http://ec.europa.eu/euraxess/index.cfm/jobs/jobDetails/34035893

Besuchen Sie EnerKíte in Halle A1, Stand 231/3 und dimensionieren sie Ihr eigenes autarkes Inselprojekt. Erfahren Sie aus erster Hand, wie die aktuellen Herausforderungen gemeistert werden und wie EnerKíte der Einstieg in den dynamischen Markt der erneuerbaren Energien gelingen kann.

Am Mittwoch, den 28.9.2016 von 10:00 bis 12:30 Uhr können Sie EnerKíte auf dem 1. Airborne Wind Energy Forum erleben. Unsere Partner und Branchenexperten laden wir zu einem Experten-Café von 13:30 bis 15:00 ein. In einer Paneldiskussion werden aktuelle Arbeiten und Expertenbeiträge im Bereich der rechtlichen Einordnung, der Richtlinienarbeit und der Umsetzung ausfallsicherer und wartungsfreundlicher Konzepte vorgestellt und diskutiert. Ort: Raum 3.1, “Kopenhagen”, Halle B3. Um Anmeldung wird gebeten.

Fachbesucher-Freitickets gibt in begrenztem Umfang auf Anfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Betreff HH WindEnergy Ticket.

Lesen Sie mehr hier.

Seit dem Start der Crowdfunding Kampagne hat unserer Brandenburger Start-Up bereits
mehr als 740.000 Euro Investorenkapital eingeworben. Das Team dankt allen Crowdinves-
toren - und begrüßt drei neue Business Angels: Volker Langhoff, Walter Schüschke und Dr. John Reimers. Sie bringen nicht nur Geld, sondern auch Kompetenz und Engagement in unser Startup. Unterstützt wurde ihre Investion durch Zuschüsse des INVEST-Förderprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Einen weiteren Beitrag zur Finanzierung leistet unsere Crowdinvesting-Kampagne. Hierüber wurden bislang Nachrangdarlehen in Höhe von ca. 220.000 Euro vergeben. Beide Finanzierungswege werden bis zum Erreichen des Finanzierungsziels von 1,25 Mio. Euro weiter verfolgt. Das bedeutet, dass auch der laufende Crowdinvestment-Zeitraum weiter verlängert werden wird.

Newsletter

* Pflichtfeld