News

wolken

Auf der Airborne Wind Energy Conference (AWEC) 2019 hat EnerKíte zum ersten Mal gezeigt, wie sich bei Start und Landung unser passiver Flügel an langen Leinen in den Himmel schraubt, vom Boden aus geregelt wird und wieder sicher landet. Dies ist ein wichtiger Meilenstein und Beweis für unser einzigartiges Konzept. Wir haben mehr als tausend Starts und Landungen in 500 Teststunden unter Feldbedingungen durchgeführt. Wir sind dankbar für das positive Feedback von Industriepartnern, der Wissenschaft und sogar von unseren Wettbewerbern.

Die Airborne Wind Energy Conference - kurz AWEC - ist die Leitveranstaltung für den aufstrebenden Airborne-Wind-Energiesektor. Sie bringt Top-Akteure der Branche, führende Start-ups, engagierte Hochschulen, Frühphaseninvestoren und andere Interessengruppen zusammen. Hier werden die Fortschritte im Bereich der Technologie und Unternehmensentwicklung und weitere Aspekte dieser Innovationen auf dem Weg zur Marktreife präsentiert und diskutiert. In diesem Jahr nahmen ca. 230 Teilnehmer aus über 20 Ländern an der AWEC teil. Die Zahl der Teilnehmer ist über die Jahre stetig gestiegen, da die neue Branche sich dem Markteintritt nähert und zunehmend Aufmerksamkeit und Unterstützung seitens der Industrie und von privaten und öffentlichen Mittelgebern erhält.

EnerKíte hat seit 2009 zu jeder einzelnen AWEC beigetragen. 2013 sicherte die EnerKíte EK30 die gesamte Stromversorgung für die Outdoor-Veranstaltung auf dem Flugplatz Tempelhof im Herzen Berlins - eine Weltpremiere. Damals wurden die Kites in Form von Stoffsegeln manuell gestartet und gelandet. Für ein Produkt fordern Kunden automatische Abläufe im gesamten Betrieb und haltbare und effiziente Flügelkonstruktionen. 

AWEC img1

  Alexander Bormann, Geschäftsführer der Enerkite GmbH

Auf der AWEC haben wir dargelegt, dass unsere Konzeptentscheidungen von unserer Zielstellung getrieben sind, eine hoch-skalierbare, günstige, zuverlässige und saubere Stromquelle bereitzustellen, die nahezu überall auf der Welt funktioniert. So sind unsere Flügel nicht nur sehr einfach und robust, sondern auch ultraleicht. Sie werden allein von den Antrieben vom Boden aus gestartet, gelandet und gesteuert. Diese Antriebe sind zugleich die Generatoren für die Stromproduktion. 

Die Gewährleistung der Alleinstellungsmerkmale unseres Konzepts erfordert eine sehr umfangreiche und zuverlässige Software. Diese wurde nunmehr in Betrieb genommen und wird schrittweise durch weitere Funktionen ergänzt. Dank der privaten Investoren und öffentlichen Mittelgeber konnten wir hierfür unser Team nahezu verdoppeln. 

Enerkite Alexander Bormann with AWEC 2019 Participants M

Teilnehmer der AWEC 2019 Glasgow

Newsletter

*Pflichtfeld